Kategorien
Allgemein

Was war vorher da? Sprache oder Wahrnehmung?

eylül 2019.

Kübra Gümüsay fesselt bereits im ersten Satz ihres Buches „Sprache und Sein“ ihre Leser*Innen mit der ungewöhnlichen Frage „Was war zuerst da: unsere Sprache oder unsere Wahrnehmung?“ Diese anregende Frage beschäftigt mich seitdem und lässt mich einfach nicht in Ruhe.

Um diese Frage bestmöglich zu veranschaulichen, erklärt sie den Begriff yakamoz aus dem Türkischen. Yakamoz beschreibt „[…] die Reflexion des Mondes auf dem Wasser“. Sie stellt sich die Frage, ob auch Menschen, die das Wort yakamoz nicht kennen, dieses besondere Leuchten auf dem Wasser wahrnehmen.

Auf meinem Foto, welches ich letzten Herbst am Steinhuder Meer geschossen habe, nahm ich die dunklen Wolken, die sich bei Sonnenuntergang auf dem Wasser spiegelten bzw. ihren Schatten warfen, wahr.

Doch nun stelle ich mir die Frage, wie man dieses Spiegeln der dunklen Wolken auf dem Meer nennt? Und wieder einmal merke ich: Ich stoße an die Grenzen meiner Sprache.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s