Kategorien
Allgemein

Liebe zu ihm.

Liebst du ihn? Woran erkennst du es? Braucht die Liebe Beweise? Was ist Liebe?

Ja, heute geht es mir um die Liebe, richtig. Die Liebe zum Propheten Friede und Segen auf ihm. Wir befinden uns aktuell in einer Phase, in der einige Menschen den Anstand verloren haben. Respektlosigkeit an Maß verloren und Toleranz keinen Wert mehr kennt. Doch ich möchte heute denjenigen nicht diese Aufmerksamkeit schenken , ich möchte nicht jedes Mal aufs Neue, mich mit solchen Menschen befassen und mich über sie aufregen und in sozialen Netzwerken protestieren.. #satire

Ja, es ist wichtig, Farbe zu zeigen, Grenzen zu setzen und einer Ungerechtigkeit im Weg zu stehen..Ja, all das kann man machen. Doch mich belasten solche Situationen einfach. Ich halte mich bewusst davon fern.

Statt das Augenmerk und die Aufmerksamkeit auf andere zu setzen, die diese nichtmal im Ansatz verdient haben, frage ich mich jedes Mal aufs Neue: Kübra liebst du ihn? Liebst du den Propheten aufrichtig und treu? Was machst du dafür? Ist es eine Liebe, die nur mit Worten lebt oder stellst du deine Liebe auch unter Beweis? Wie sieht deine Liebe zum Propheten aus? Viel wichtiger: Wie muss die Liebe zum Propheten ausschauen?

Wenn du jemanden liebst bzw. wissen möchtest, ob die Person vor dir auch deine Gefühle erwidert, dann schaust du dir doch als erstes sein Verhalten an oder? Du analysierst das Verhalten deines Gegenübers ? Du suchst nach Beweisen? Du schaust nach Taten.. Richtig oder?

Genau das gleiche Schema, die selben Fragen, lassen sich auf die Liebe zum Propheten auch übertragen. Den Propheten zu lieben heißt, seine Geschichte zu kennen. Zu wissen, wie sein Verhalten die Welt geprägt hat. Empfehlungen und Aussprüche zu kennen. Seine Worte und seine Taten zu kennen. Doch das Kennen allein reicht nicht. Hier beginnt es erst recht: Wie sehr setze ich das, was ich über ihn weiss, in meinem Leben um? Wie sehr prägt mich sein Verhalten?

Den Propheten zu lieben, bedeutet seinem Weg und ihm selber Folge zu leisten, in dem man die Sunnah leben lässt.

Wenn ich manchmal in schwierigen Situationen stecke und nach Rat suche, dann frage ich mich immer „Wie würde der Prophet handeln?“

Wenn ich traurig bin und weine, dann denke ich an die Erschwernisse mit denen der Prophet zu kämpfen hatte und beruhige mich, denn er ist das beste Beispiel dafür, dass auf dieser Welt Leid, Kummer, Sorgen, Glück und Frieden dazugehören. Ich erinnere mich an ihn..

Wenn ich mich an einem Ort befinde, dann frage ich mich: Wäre der Prophet, wenn er noch leben würde, auch hier?

Ich stelle mir vor, wie ich mich im Augenblick verhalten und sprechen würde, wenn der Prophet jetzt neben mir wäre..

Und so lässt es sich leben. Somit ist man ständig in Reflexion. Man stellt sich die richtigen Fragen mit dem wesentlichen Ziel vor Augen. Bin ich ein aufrichtiger Diener? Wäre Allah mit mir zufrieden?

Sage (o Muhammad),wenn ihr Allâh liebt, dann folgt mir und Allâh wird euch lieben und euch eure Sünden vergeben, Allâh ist vergebend und erbarmend.

Ali-Imrân, 31-32

Auf Programme, die soogenannten „Kutlu Dogum Haftasi“ gehen, Bilder und Grüße auf Instagram und WhatsApp zu verschicken, Lieder zu singen… ich glaube nicht, dass der Prophet das braucht und möchte. Er möchte eine Ummah, die ihn nicht vergisst, sein Verhalten und seine Worte nicht vergisst. Er möchte, dass wir hinter ihm stehen und ihm durch Nachahmung treu bleiben.

Ich möchte kurz eine kleine Anekdote loswerden:

Ich war gestern in Hannover in der Nordstadt unterwegs. Ich war in einer Bäckerei, habe einen Kaffee und einen Schokomuffin bestellt. Als ich mit Karte zahlen wollte (3Euro mit Karte..), sagte die liebe Dame hinter der Theke, dass gerade das Kartensystem nicht funktioniere. Ich natürlich sofort in Panik mit aufgeregter Stimme „Oh, das tut mir Leid! Ich habe leider kein Bargeld, dann muss ich kurz zur Sparkasse laufen.“ Daraufhin antwortete Sie ganz entspannt: „Ach, alles gut, dann geht es aufs Haus. Davon geht die Welt schon nicht unter!“ Ich war gerührt und wirklich überrascht. Ja, sie hatte so recht. Davon ging die Welt nicht unter. Im Gegenteil, sie blühte auf.. Ich war so glücklich und überwältigt von diesem Verhalten. Ich habe den ganzen Tag darüber nachgedacht..Vielleicht denkst du dir grad: „Chill mal“ Doch, es war nicht das, was mich beschäftigt hatte. Ich habe dieses Verhalten dieser Person erlebt und habe direkt an Medina gedacht. Wie in Medina mein Geld nicht ausgereicht hatte und die Verkäufer so entspannt waren und uns vertraut haben. Diese Frau hat mir nicht nur einen Kaffee und einen Schokomuffin ausgegeben, sie hat mich an Medina, die Muslime und an den Propheten erinnert. Sie hat mich in diese Zeit zurückgeschleudert, sie hat mich wachgerüttelt, sie hat Barmherzigkeit und Großzügigkeit an den Tag gelegt. Ich bin noch heute im Hier und Jetzt sehr gerührt von diesem Ereignis. Möge Allah mit ihr zufrieden sein.

Was ich damit sagen möchte: Wir müssen uns so verhalten, wie wir es vom Propheten kennen, denn er hat den Islam gelebt, er ist der lebendige Kuran gewesen. Wir müssen uns so verhalten und benehmen, dass andere uns anschauen und den Islam kennenlernen und an die Verhaltensweisen des Propheten erinnert werden…

Wenn wir uns mal ernsthaft mit unserem eigenen Verhalten und der vermeintlichen Liebe zum Propheten auseinandersetzen und im Anschluss unsere Lebensweise überarbeiten würden, dann glaube ich, dass wir heute ganz wo anders stehen würden. Ich finde es traurig, dass wir uns von anstandslosen Menschen verärgern lassen. Wir verlieren den Pfad. Wir spalten uns. Sie lenken uns ab. Sie erreichen Schritt für Schritt ihre Ziele, aber egal, hauptsache ein Foto auf Insta posten oder WhatsApp Profilbild ändern. Genau das möchte der Prophet. Wir sind weit von unserem Ziel entfernt. Es ist traurig…und ich habe Angst!

Dieser Blogbeitrag dient in erster Linie mir und dann allen anderen, die diesen lesen, die „Liebe“ erneut zu hinterfragen und das eigene Verhalten zu reflektieren. Möge Allah mit uns zufrieden sein und uns helfen…vesselam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s